Der Heilige Geist

Heute geht es um die Person und das Wirken des Heiligen Geistes. Ihn immer mehr kennen zu lernen und mit ihm zusammen zu kooperieren ist der Schlüssel für das übernatürliche Leben aus Gott:

10 Gründe, warum wir die Offenbarung des Hl. Geistes brauchen:

 (nach Epheser 1.17ff und Kapitel 3. 3+4/10/15ff)

Offenbarung ist ein tieferes Konzept als Information. Information nährt unseren Verstand. Offenbarung spricht zu den Tiefen unseres inneren Menschen und lässt uns an den Gedanken Gottes teilhaben. 

  1. Wer ist Gott? Und wie ist Gott? 
  2. Erkennen der Berufung, des Standes, den wir in Gott haben. Wer bin ich?
  3. Das Erbe zu erkennen und zu ergreifen. Was habe ich?
  4. Offenbarung seiner mächtigen Kraft. Welche Kraft wirkt in mir und durch mich?
  5. Geheimnis des Christus (Eph 3,3+4). Chrisus in mir, die Hoffnung auf Herrlichkeit.
  6. Mannigfaltige Weisheit Gottes den Mächten offenbaren (Eph 3,10). Was tue ich?
  7. Mit Kraft gestärkt  (“dynamis”), Eph 3,15ff
  8. Offenbarung der Liebe Gottes (Joh 17,23:  “sie geliebt hast, wie du mich geliebt hast”)
  9. Die Fülle Gottes (Kol 2,9 “pleroma” wie auch in Kol 1,19: “es gefiel der ganzen Fülle, in ihm zu wohnen”. Wir sind mit ihm zur Fülle gebracht.
  10. Offenbarung des Christus in uns (Kol 2,9)

Der Geist Gottes ist mit uns eine ewige Beziehung eingegangen. Er wird für immer in und bei uns sein (Johannes 14.17). Grund genug, die Person des Heiligen Geistes besser kennen zu lernen!

Die Person des Hl. Geistes

Der Heilige Geist ist Gott

  • Gott sprach: „Lasst uns Menschen machen“ (1 Mo 1,26) – die Bezeichnung Gottes hier „Elohim“ (Plural)
  • Er ist die dritte Person der Dreieinigkeit (Mt 28,19;  2 Kor 3,17)
  • Er ist als Gott allgegenwärtig, allwissend, allmächtig und ewig (Off 4,8)

Der Heilige Geist ist eine Person

Eine Person besitzt Intelligenz, Emotionen und einen Willen.

  • Er hat Gefühle und Emotionen – z.B. er liebt (Rö 15,30)
  • Er hat einen Willen (1 Kor 12,11+8)
  • Er kann betrübt sein (Jes 63,10/Eph 4,30)
  • Er kann persönlich angegriffen werden und reagiert darauf: Betrübnis (Eph 4,30), Versuchung (Apg 5,9), Widerstand (Apg 7,51), Lüge (Apg 5,3) und Blasphemie (Mt 12,31+32/Heb 10,29)
  • Er spricht (Apg 8,29, 13,2 und 21,11)
  • Er leitet (Joh 16,13/Apg 16,6/Rö 8,14)
  • Er lehrt (Joh 14,26)
  • Er leistet Fürbitte (Rö 8,26+27)
  • Er legt Zeugnis ab (Joh 15,26)
  • Er gibt Anordnungen (Apg 13,2)
  • Er wirkt Wunder (Apg 8,39/Röm 15,19)
  • Er teilt Gaben/Charismen aus (1. Kor 12)

Frage:  Wie hast du bisher den Heiligen Geist kennen gelernt?

Namen und Bezeichnungen für den Heiligen Geist

  • Heiliger Geist (Lk 11,13)
  • Geist Gottes (1 Kor 3,16)
  • Der Geist (Joh 3,6)
  • Geist des lebendigen Gottes (2. Kor 3,3)
  • Geist Christus (Rö 8,9)
  • Geist des Sohnes (Gal 4,6)
  • Geist Jesu Christi (Phil 1,19)
  • Geist der Heiligkeit (Rö 1,4/Ps 51,13)
  • Geist des Gerichts (Jes 4,4)
  • Geist der Wahrheit (Joh 14,17; 15,26; 16,13)
  • Geist des Lebens (Rö 8,2)
  • Geist der Herrlichkeit (1. Pet 4,14)
  • Geist der Gnade (Hebr 10,29)
  • Verheißung des Vaters, der Heilige Geist der Verheißung (Eph 1,13/Lk 24,49)
  • Der Beistand (Joh 16,7)

Symbole für den Heiligen Geist

  • Wind (Joh 3,8; Apg 2,2)
  • Öl (Jes 61,1; Lk 4,14-18)
  • Taube (Mt 3,16)
  • Wasser (Joh 4,14; 7,38+39)
  • Feuer (Jes 4,5; 6,6+7; Mt 3,11)
  • Wein (Jes 55,1; Ps 104,15; Eph 5,18)

Aufgabe: Diese verschiedenen Offenbarungen des Hl. Geistes bewirken ganz Unterschiedliches. Was geschieht dadurch in den jeweiligen Situationen und wie wirkt es sich in den Personen und Umständen aus?

Praktisch: Bitte den Heiligen Geist, sich dir entsprechend vorzustellen!

Werk des Geistes Gottes in uns

  • Er wirkt in uns die neue Geburt (Joh 3,8)
  • Jesus tauft („baptizo“) uns mit Hl. Geist (Apg 2,17+18)
  • Bezeugt unsere Sohnschaft (Rö 8,14)
  • Transformiert uns (2 Kor 3,18)
  • Er ist unser Beistand (Jo 16,7-15)
  • Durch Ihn geschieht Überführung/Überzeugung (Jo 14,14-18)
  • Er gibt uns Auferstehungsleben (Rö 8,8-11; Eph 1,17ff)
  • Er wirkt Erkenntnis/Offenbarung (1 Ko 2,3-16)
  • Er verherrlicht Jesus, in Person und Werk (Ester 2,12+13)
  • Er ist der „Geist der Wahrheit“, leitet uns in alle Wahrheit ( ist eine Person:”Jesus”!)
  • Er verkündigt das Kommende (Jo 16,13)
  • Er offenbart Gottes Geheimnisse und die Tiefe Seines Herzens (1 Kor 2,10)
  • Er wirkt in uns die Frucht des Geistes  (Gal 5,22)
  • Durch Ihn werden wir am inneren Menschen gestärkt (Eph 3,15ff)
  • Er wirkt die „Gaben des Heiligen Geistes – Charismen“ (1 Kor 14,1ff) nach Seinem Willen (1 Kor 12,11+8)
  • Er setzt in Funktion/Position ein (Apg 20,28)
  • Macht uns das Erbe zugänglich (Offenbarung 5;  2 Korinther 3,18f;  1 Korinther 2)
  • Sieben Geister Gottes in uns (Jesaja 11.2/Kol 1,9)

Fragen:

  • Welche Veränderungen hast du bei dir nach der Geistestaufe feststellen können?
  • Haben andere die Veränderung wahrgenommen?
  • Welche Gaben sind bei dir freigesetzt worden?
  • Erlebst du in der Ausübung der Gaben einen Fortschritt?

Praktisch:   

  • Nimm dir jeden Tag eine Zeit, um in neuen Sprachen zu beten! (Röm 8)
  • Begehre/eifere um die geistlichen Gaben! (1 Kor 14.1)

Jesus hat gesagt, dass wir ohne den Heiligen Geist nichts tun können! Deshalb hat er uns den Geist Gottes gesandt. Paulus schreibt an die Philipper und Korinther, dass sie in der Gemeinschaft des Heiligen Geistes bleiben sollen (Phil 2,1; 2 Kor 13,13).

Hier wird von einer innigen, intimen Beziehung zum Geist Gottes gesprochen. Das griechische Wort für Gemeinschaft „koinonia“ drückt eine Teilhaberschaft (1 Kor 10,16) aus und spricht auch von Vereinigung (Apg 2,42; 1 Kor 1,9; 2 Kor 6,14).

Jesus sagte einmal, dass einem Menschen alle Sünden vergeben würden, außer die Sünde der Lästerung gegen den Geist Gottes. Wenn uns die Wirkensweise des Geistes bewusst wird, verstehen wir, dass Menschen, die den Geist Gottes verachten, keinerlei Möglichkeit haben, Gott zu kennen und zu erleben. Ohne sein Wirken bleibt ihnen das Heil, in Jesus, verschlossen

Hinterlassen Sie einen Kommentar