Happy End(time) – Teil 1

[spb_row element_name=“Row“ wrap_type=“standard-width“ row_bg_type=“color“ color_row_height=“content-height“ bg_type=“cover“ parallax_image_height=“content-height“ parallax_image_movement=“fixed“ parallax_image_speed=“standard“ bg_video_loop=“yes“ parallax_video_height=“window-height“ row_top_style=“none“ row_bottom_style=“none“ parallax_video_overlay=“none“ row_overlay_opacity=“0″ remove_element_spacing=“no“ row_col_spacing=“0″ row_col_pos=“default“ row_col_equal_heights=“no“ row_expanding=“no“ row_animation=“none“ row_animation_delay=“0″ minimize_row=“no“ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;padding-top: 30px;padding-bottom: 30px;“ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ margin_vertical=“0″ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;“ border_size=“0″ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Das Verständnis vom Reich Gottes hat weitreichende Auswirkungen. Es berührt insbesondere auch unsere Sicht für die Zukunft dieser Welt. Wenn Gottes Reich in Kraft kommt und die ganze Erde voll sein wird mit seiner Herrlichkeit, wie passt das dann mit der gängigen Enzeitlehre zusammen, nach der ja alles schlimmer wird und am Ende die Welt untergeht? Gibt es vielleicht auch eine andere Sicht auf die biblischen Prophetien vom „Ende“? Lass dich überraschen …

[/spb_text_block] [/spb_row] [spb_row element_name=“Row“ wrap_type=“full-width-contained“ row_bg_type=“color“ row_bg_color=“#212121″ color_row_height=“content-height“ bg_type=“cover“ parallax_image_height=“content-height“ parallax_image_movement=“fixed“ parallax_image_speed=“standard“ bg_video_loop=“yes“ parallax_video_height=“window-height“ row_top_style=“none“ row_bottom_style=“none“ parallax_video_overlay=“none“ row_overlay_opacity=“0″ remove_element_spacing=“no“ row_col_spacing=“0″ row_col_pos=“default“ row_col_equal_heights=“no“ row_expanding=“no“ row_animation=“none“ row_animation_delay=“0″ minimize_row=“no“ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;padding-top: 50px;padding-bottom: 50px;“ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_video link=“https://www.youtube.com/watch?v=vx72f4SXJpY“ remove_related=“yes“ autoplay=“no“ full_width=“no“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [/spb_row] [spb_row element_name=“Row“ wrap_type=“standard-width“ row_bg_type=“color“ color_row_height=“content-height“ bg_type=“cover“ parallax_image_height=“content-height“ parallax_image_movement=“fixed“ parallax_image_speed=“standard“ bg_video_loop=“yes“ parallax_video_height=“window-height“ row_top_style=“none“ row_bottom_style=“none“ parallax_video_overlay=“none“ row_overlay_opacity=“0″ remove_element_spacing=“no“ row_col_spacing=“0″ row_col_pos=“default“ row_col_equal_heights=“no“ row_expanding=“no“ row_animation=“none“ row_animation_delay=“0″ minimize_row=“no“ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;padding-top: 50px;padding-bottom: 50px;“ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_image image=“15855″ image_size=“full“ frame=“noframe“ caption_pos=“hover“ remove_rounded=“yes“ fullwidth=“no“ overflow_mode=“none“ link_target=“_self“ lightbox=“no“ intro_animation=“none“ animation_delay=“200″ width=“1/1″ el_position=“first last“][/spb_image] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ margin_vertical=“0″ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;“ border_size=“0″ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Drei Interpretations-Modelle

Diese drei Modelle betreffen die zeitliche Einordnung biblischer Prophetie (aus dem NT) im Allgemeinen.

  • Futurismus: Futur (Zukunft) -> Die Erfüllung der NT-Prophetien liegt noch in der Zukunft (von uns aus gesehen)
  • Historizismus: Historie (Geschichte) -> Die Erfüllung der NT-Prophetien geschah und geschieht noch nach und nach im Lauf der Geschichte. (auch wiederholt)
  • Präterismus: Präteritum (Vergangenheit) -> Die Erfüllung der NT-Prophetien liegt (zum größten Teil) in der Vergangenheit
    • Voller (Hyper)Präterismus
    • Partieller Prätersimus

Es gibt noch ein viertes Modell:

  • Idealismus: Die NT-Prophetien haben keinerlei historische Erfüllung, sondern erfüllen sich lediglich als geistlichen Prinzipien im Leben eines jeden Gläubigen.

Drei Wiederkunfts-Konzepte

  • Prämillennialismus
  • Postmillennialismus
  • Amillennialismus

[/spb_text_block] [spb_image image=“15856″ image_size=“full“ frame=“noframe“ caption_pos=“hover“ remove_rounded=“yes“ fullwidth=“no“ overflow_mode=“none“ link_target=“_self“ lightbox=“no“ intro_animation=“none“ animation_delay=“200″ width=“1/1″ el_position=“first last“][/spb_image] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ margin_vertical=“0″ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;“ border_size=“0″ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

(Partieller) Präterismus

  • Auch „Covenant-Eschatology“ genannt, weil es sehr stark basiert auf dem Verständnis des Alten (verschwundenen) und Neuen (augerichteten) Bundes.
  • Wichtige Begriffe:
    • Das KOMMEN (PAROUSIA) Christi
    • Das Ende des Zeitalters
    • Die letzten Tage

Die Zeit ist erfüllt

Mk 1,15  – und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe gekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!
Daniel 9,23-25  –  Am Anfang deines Flehens ist ein Wort ergangen, und ich bin gekommen, um es dir mitzuteilen. Denn du bist ein Vielgeliebter. So achte nun auf das Wort und verstehe die Erscheinung: Siebzig Wochen sind über dein Volk und über deine heilige Stadt bestimmt, um das Verbrechen zum Abschluss zu bringen und den Sünden ein Ende zu machen und die Schuld zu sühnen und eine ewige Gerechtigkeit einzuführen und Vision und Propheten zu versiegeln und ein Allerheiligstes zu salben. So sollst du denn erkennen und verstehen: Von dem Zeitpunkt an, als das Wort erging, Jerusalem wiederherzustellen und zu bauen, bis zu einem Gesalbten, einem Fürsten, sind es sieben Wochen.

 

70 Wochen = 490 Jahre

Daniel entdeckte, dass das Wort an Jeremia von 70 Jahren sprach:

Jer 29,10 – Denn also spricht der HERR: Wenn die siebzig Jahre für Babel gänzlich erfüllt sind, so will ich euch heimsuchen und mein gutes Wort, euch an diesen Ort zurückzubringen, ausführen.

Nun beginnt er zu beten und Fürbitte zu tun, weil er ausgerechnet hat, dass die Prophetie sich bald erfüllen würde.

Da erscheint ihm der Engel Gabriel und bringt ihm eine Botschaft:

Dan 9,24 – Siebzig Wochen sind über dein Volk und über deine heilige Stadt verordnet, um der Übertretung ein Ende und das Maß der Sünde voll zu machen, um die Missetat zu sühnen und die ewige Gerechtigkeit zu bringen, um Gesicht und Prophezeiung zu versiegeln und das Hochheilige zu salben.
  • 70 Wochen
    • 1 proph Tag = 1 Jahr -> „Jahrwochen“
    • 70 Wochen = 490 Tage = 490 prophetische Jahre
  • Dann heißt es, dass 7 Wochen und 62 Wochen (69 Wochen) vergehen werden bis zur Wiederherstellung Jerusalems und bis auf den Messias, den Fürsten (JESUS CHRISTUS):
Dan 9,25 – So wisse denn und verstehe: Vom Ausgehen des Wortes, Jerusalem wiederherzustellen und zu bauen, bis auf den Messias, den Fürsten, sind sieben Wochen und zweiundsechzig Wochen. Straßen und Gräben werden wiederhergestellt und gebaut werden, und zwar in Drangsal der Zeiten.
  • 69 Wochen (483 Jahre)
    • Bis zur Wiederherstellung Jerusalems
    • Bis zum Messias

Dies wollen wir in einer Graphik anschauen:

[/spb_text_block] [spb_image image=“15857″ image_size=“full“ frame=“noframe“ caption_pos=“hover“ remove_rounded=“yes“ fullwidth=“no“ overflow_mode=“none“ link_target=“_self“ lightbox=“no“ intro_animation=“none“ animation_delay=“200″ width=“1/1″ el_position=“first last“][/spb_image] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ margin_vertical=“0″ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;“ border_size=“0″ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Die 69 Wochen

457 v. Chr erließ Kyrus, der König von Babylon den Erlass, Jerusalem wiederaufzubauen (Esr. 1,1-4 / 2. Chr. 36,22-23 / Jes 44,28)

Wenn wir dazu 483 Jahre hinzuzählen kommen wir zum Jahr 27 n. Chr. – Dies war das Jahr in dem Jesus seinen öffentlichen Dienst begann.

Danach fährt der Engel fort und sagt Daniel was geschehen wird, nachdem der Messias gekommen ist:

Dan 9,26 – Und nach den zweiundsechzig Wochen wird der Messias weggetan werden und nichts haben. Und das Volk des kommenden Fürsten wird die Stadt und das Heiligtum zerstören, und das Ende davon wird durch die überströmende Flut sein; und bis ans Ende: Krieg, Festbeschlossenes von Verwüstungen.

Der Messias würde „weggetan werden und nichts haben“ (Luther: ausgerottet werden und nichts mehr sein). Danach würde das Volk eines Fürsten kommen und die Stadt und das Heiligtum zerstören, es würden Kriege und Verwüstungen kommen.

Die Erwartung

  • Zur Zeit Jesu war deshalb die Erwartung, dass der Messias kommt sehr groß!
  • Hannah und Simeon im Tempel
  • Die Weisen aus dem Morgenland.

2 Zeitalter

[/spb_text_block] [spb_image image=“15858″ image_size=“full“ frame=“noframe“ caption_pos=“hover“ remove_rounded=“yes“ fullwidth=“no“ overflow_mode=“none“ link_target=“_self“ lightbox=“no“ intro_animation=“none“ animation_delay=“200″ width=“1/1″ el_position=“first last“][/spb_image] [spb_text_block animation=“none“ animation_delay=“0″ simplified_controls=“yes“ custom_css_percentage=“no“ padding_vertical=“0″ padding_horizontal=“0″ margin_vertical=“0″ custom_css=“margin-top: 0px;margin-bottom: 0px;“ border_size=“0″ border_styling_global=“default“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Die Erwartungen an den Messias

Er bringt:

  • Die Tage des Messias
  • Das Ende des Alten Bundes
  • Der Beginn des Neuen Bundes

 

  • Rabbis zu jener Zeit glaubten, dass es eine 40 Jährigen „Übergangszeit“ geben wird, in der der Alte Bund verschwindet und der Neue Bund aufgerichtet wird.

[/spb_text_block] [spb_image image=“15859″ image_size=“full“ frame=“noframe“ caption_pos=“hover“ remove_rounded=“yes“ fullwidth=“no“ overflow_mode=“none“ link_target=“_self“ lightbox=“no“ intro_animation=“none“ animation_delay=“200″ width=“1/1″ el_position=“first last“][/spb_image] [spb_image image=“15860″ image_size=“full“ frame=“noframe“ caption_pos=“hover“ remove_rounded=“yes“ fullwidth=“no“ overflow_mode=“none“ link_target=“_self“ lightbox=“no“ intro_animation=“none“ animation_delay=“200″ width=“1/1″ el_position=“first last“][/spb_image] [/spb_row]

Hinterlassen Sie einen Kommentar